Markt Eschau Markt Eschau

Kulturrundwanderweg Eschau "Burg Wildenstein"

Kulturrundwanderweg Eschau "Burg Wildenstein"Der europäische Kulturweg "Burg Wildenstein" in Eschau ist ein Projekt des "Pathway to Cultural Landscapes" in Zusammenarbeit mit dem archäologischen Spessartprojekt e.V. und unter der örtlichen Trägerschaft des Marktes Eschau.
Der Markt Eschau und die Burg Wildenstein sind Gründungen der Grafen von Rieneck, die hier ihr größtes geschlossenes Territorium im Südspessart hatten. In den Auseinandersetzungen mit dem Erzstift Mainz zwischen 1260 und 1271 gelang es den Rieneckern nicht, ihr Gebiet zu erweitern, weshalb Eschau und Wildenstein eine Enklave in mainzischem Gebiet blieben. 
Während die Burg nach dem 13. Jahrhundert rasch an Bedeutung verlor, entwickelte sich Eschau zu einem florierenden Marktort. Im 20. Jahrhundert erhielt Eschau einen Bahnhof an der von 1910 bis 1968 betriebenen Bahnlinie Obernburg-Heimbuchenthal.

 >> Weitere Infos zum Kulturrundwanderweg "Burg Wildenstein"