Markt Eschau Markt Eschau

Änderung Flächennutzungsplan Areal "Schafhof" Sommerau - Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

Vollzug Baugesetzbuch (BauGB)

Änderung gemeindlicher Flächennutzungsplan im Bereich Areal „Schafhof“ Sommerau

Bekanntmachung Änderungsbeschluss nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB

Der Marktgemeinderat des Marktes Eschau hat am 25.11.2019 die Änderung des gemeindlichen Flächennutzungsplanes im Bereich des Areal „Schafhof“ Sommerau und der Darstellung „Sondergebiet (SO)“ beschlossen.

Der Satzungsbeschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 Satz 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Der Bebauungsplan tritt gemäß § 10 Abs. 3 Satz 4 BauGB mit dieser ortsüblichen Bekanntmachung in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan (mit integriertem Grünordnungsplan) mit der Begründung (einschließlich der Anlagen zur Begründung) und der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 a Abs. 1 BauGB über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung und der Behördenbeteiligung in dem Plan berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, im Rathaus des Marktes Eschau, Rathausstr. 13, 63863 Eschau während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen (§ 10 Abs. 3 Satz 2 und 3 BauGB).

Der in Kraft getretene Bebauungsplan (mit integriertem Grünordnungsplan) mit der Begründung (einschließlich der Anlagen zur Begründung) und der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 a Abs. 1 BauGB wird zusätzlich auf der Homepage des Marktes Eschau www.eschau.de auf der Startseite unter dem Button "Areal Quelle -Aufstellung Bebauungsplan" eingestellt (§ 10 a Abs. 2 BauGB).

Das Plangebiet hat eine Gesamtfläche von ca. 1,26 ha und umfasst die Grundstücke Fl.Nr. 825/1, Gemarkung Sommerau, sowie Teilflächen der Grundstücke Fl.Nr. 731, 767, 767/10 und 826/1, Gemarkung Sommerau.

Das Plangebiet liegt in der Gemarkung Sommerau und ist wie folgt umgrenzt:

Das Plangebiet wird im Norden, Süden und Westen von den Grundstücken Fl.Nr. 731, 767 und 826/1, Gemarkung Sommerau, jeweils geschnitten sowie im Osten von den Grundstücken Fl.Nr. 801, 815 und 825, Gemarkung Sommerau, in seiner räumlichen Lage begrenzt.

Intention der Bauleitplanung ist es, auf dem Areal „Schafhof“ Sommerau bauleitplanerisch zu Möglichkeit zu eröffnen, ein Wohnhaus sowie einen Hofladen (zusätzlich zu der momentan vorhandenen Bebauung und Nutzung) zu errichten und damit die Existenzgrundlage des Betriebes dauerhaft und nachhaltig zu sichern.

Der Änderungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Das Bauleitplanverfahren zur Änderung des gemeindlichen Flächennutzungsplanes im Bereich des Areal „Schafhof“ Sommerau wird im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB durchgeführt.

Die vom Büro Planer FM GBR, Aschaffenburg, ausgearbeitete und vom Marktgemeinderat am 25.05.2020 gebilligte Planung (Plan-Entwurf mit Begründung vom 25.05.2020) wird im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 in der Zeit von Donnerstag, den 18. Juni 2020, bis einschließlich Freitag, den 17. Juli 2020, im Rathaus des Marktes Eschau, Rathausstr. 13, 63863 Eschau während der allgemeinen Dienststunden öffentlich ausgelegt.

Im Rahmen der Auslegung wird über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich unterrichtet; gleichzeitig ist für die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Hinweis

Diese Bekanntmachung ist auf der Homepage des Marktes Eschau www.eschau.de auf der Startseite unter der Rubrik „Aktuelles aus Eschau“ und unter der Rubrik „Wirtschaft, Planen und Bauen“ bzw. dem Button „Aktuelle Bauleitplanungen“ – Änderung Flächennutzungsplan Areal „Schafhof“ Sommerau eingestellt (analog § 4 a Abs. 4 Satz 1 BauGB); zusätzlich ist die Planung (Plan-Entwurf mit Begründung vom 25.05.2020 einschließlich der im Inhalts- bzw. Anlagenverzeichnis aufgeführten Anlagen) veröffentlicht.

Datenschutz

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe e) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) i.V.m. Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG) und § 3 BauGB.

Personen, die Stellungnahmen abgegeben haben, erhalten analog § 3 Abs. 2 Satz 4 und Satz 5 BauGB eine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung der Stellungnahme. Falls und soweit von Personen Stellungnahmen ohne Absenderangaben abgegeben werden, erhalten diese keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung der Stellungnahme.

Weitere Informationen können dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB  öffentlich mit ausgelegt wird und zusätzlich analog § 4 a Abs. 4 Satz 1 BauGB auf der Homepage des Marktes Eschau www.eschau.de eingestellt wird, entnommen werden.


Eschau, den 02.06.2020
Markt Eschau

Gerhard  R ü t h
1. Bürgermeister

Unterlagen Flächennutzungsplan