Markt Eschau

PressemitteilungNeubau der Ortsumfahrung Sommerau: Rodungsarbeiten im Winter 2015

Umgehungsstraße Sommerau: Rodungsarbeiten im Winter 2015

Eschau: Erfreut zeigten sich Eschaus Bürgermeister Michael Günther und Landtagsabgeordneter Berthold Rüth über die Mitteilung, die sie von Innenstaatssekretär Gerhard Eck bekamen. Danach soll noch im Winter 2015 mit den Rodungsarbeiten und der Räumung des Baufeldes für die Staatsstraße 2308 Ortsumgehung Sommmerau begonnen werden. Die Hauptbauarbeiten sollen – ein planmäßiger Ablauf des Vergabeverfahrens vorausgesetzt – im Frühjahr 2016 begonnen werden. Als Bauzeit sind etwa zwei Jahre vorgesehen.

Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung von Unterfranken vom 14.11.2014 für die Ortsumfahrung Sommerau ist inzwischen bestandskräftig. Damit ist Baurecht gegeben. Das weitere Vorgehen – die für einen Baubeginn notwendigen Projektvorbereitungen sowie die Möglichkeiten der Projektfinanzierung – wurden am 10.03.2015 zwischen Vertretern der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, der Regierung von Unterfranken und dem Staatlichen Bauamt Aschaffenburg erörtert. Das Staatliche Bauamt Aschaffenburg wurde beauftragt, bis Herbst 2015 den Entwurf eines Funktionsbauvertrags auszuarbeiten. Nach Zustimmung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr zum Entwurf des Funktionsbauvertrags wird das Staatliche Bauamt Aschaffenburg das Vergabeverfahren einleiten. Günther und Rüth freuen sich über diese Entwicklung und werden das Vorhaben auch künftig zusammen vorantreiben.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122