Markt Eschau

Pressemitteilung"KINDER-NOTINSEL" Projektstart in Eschau

Notinseln als Zufluchtsort für Kinder - Projektstart in Eschau

Das Projekt "NOTINSEL" wurde von der Stiftung Hänsel und Gretel bereits bundesweit in verschiedenen Städten und Landkreisen etabliert. Auch der Landkreis Miltenberg ist Partner der "NOTINSEL".

Zu diesem Anlass fand am Dienstag, den 3. Februar 2009 um 19.30 Uhr im Kana-Haus der evang. Kirchengemeinde ein Informationsabend statt. Frau Claudia Joos (Fachkraft für Familienangelegenheiten) vom Landratsamt Miltenberg war an diesem Abend anwesend und informierte alle Anwesenden über dieses Projekt.

Eingeladen waren alle Geschäftsleute des Marktes Eschau, die Eltern der Schüler der Valentin-Pfeifer-Volksschule Eschau, die Eltern der Kindergartenkinder und natürlich alle Interessierte. Beim Informationsabend, bei dem mehr als 40 Zuhörer anwesend waren, stellten sich auch die Paten des Projektes, die Mitarbeiter des ökumenischen Helferkreises "Kontakte" vor. Sie organisieren die Aufnahme in das Projekt und verteilen Informationsmaterial. 

 

 

 

 

 

(Fotos: Daniela Tiggemann)

Unterstützt wird das Projekt "NOTINSEL" vom Markt Eschau und den beiden Kirchengemeinden.

Weitere Infos über das Projekt "Notinsel" bei Claudia Joos (Tel. 06022/6200612), dem evangelischen Pfarramt Eschau (Tel. 09374/1270) und dem katholischen Pfarrbüro Sommerau (Tel. 09374/1265) oder im Internet unter www.notinsel.de.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122