Markt Eschau

Pressemitteilung"KINDER-NOTINSEL" jetzt auch in Eschau

Logo NotinselAktuell wird jetzt auch in Eschau das "Kinderschutzprojekt" NOTINSEL" durch die Marktgemeinde und den "Ökumenischen Helferkreis KONTAKTE" eingeführt.

Dieses Projekt wurde von der Stiftung Hänsel und Gretel bereits bundesweit in verschiedenen Städten und Landkreisen etabliert. Auch der Landkreis Miltenberg ist Partner der "NOTINSEL".

Die "NOTINSEL" ist ein großes Netzwerk von Geschäften und Läden, in denen Kinder bei Gefahr sofort Zuflucht finden. In der Initiative "NOTINSEL" haben sich Menschen zusammengeschlossen, denen Kinder am Herzen liegen. Das Prinzip der "NOTINSEL" ist, dass durch das anbringen des "NOTINSEL"-Zeichens beispielsweise an der Ladentüre eines Geschäftes signalisiert werden soll: Bei Gefahr können Kinder hier hineinflüchten. Hier sind Kinder sicher.

Dieses Projekt soll zusätzlich das Bewusstsein für Kinder in der Öffentlichkeit fördern. Erfahrungen aus anderen Städten und Landkreise zeigen, dass die "NOTINSELN" eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung finden.

Zu diesem Anlass findet am Dienstag, den 3. Februar 2009 um 19.30 Uhr im Kana-Haus der evang. Kirchengemeinde ein Informationsabend statt. Frau Claudia Joos (Fachkraft für Familienangelegenheiten) vom Landratsamt Miltenberg wird an diesem Abend anwesend sein und über dieses Projekt informieren.

Eingeladen sind alle Geschäftsleute des Marktes Eschau, die Eltern der Schüler der Valentin-Pfeifer-Volksschule Eschau, die Eltern der Kindergartenkinder und natürlich alle Interessierte.

Helfen Sie mit, die Straßen für unsere Kinder sicherer zu machen.

Weitere Infos unter www.notinsel.de.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122