Markt Eschau

PressemitteilungOrtsdurchfahrt Wildensee (MIL 26) - Abbau der Freileitungen und Dachständer durch die Bayernwerk AG

Im Jahr 2011 wurde mit der Baumaßnahme „Ortsdurchfahrt Wildensee“ begonnen. In diesem Zuge, neben dem Ausbau der Gehwege und der Erneuerung und Modernisierung der Straßenbeleuchtung, wurde auch die Stromversorgung über Erdverkabelung vorgesehen. Da nun die Baumaßnahme abgeschlossen ist, wurde seitens des Marktes Eschau bei der Bayernwerk AG angefragt, wann die Erdverkabelung und der Abbau der Freileitungen und Dachständer seitens der Bayernwerk AG geplant ist.

Die Bayernwerk AG teilt diesbezüglich mit, dass für den Zeitraum des kompletten Abbaus der Freileitungen und der jeweiligen Dachständer momentan keine Pauschalaussage getroffen werden kann.

Falls aber betroffene Hauseigentümer mitteilen, dass diese ihre Hausinstallation auf das Erdkabel umgestellt haben, würde ein Servicetechniker vor Ort die umliegenden Besitzer kontaktieren, um einen möglichst großen Bereich an Freileitungen und Dachständer in diesem Zuge mit abzubauen.

Wenn z.B. an einem Anwesen aufgrund einer Dachsanierung lokal der Dachständer abgebaut werden muss, baut in diesem Fall die Bayernwerk AG die Freileitung weitestgehend ab bzw. um, auch wenn in diesem Bereich ansonsten keiner umgestellt hat.

Nach Aussagen der Bayernwerk AG liegen derzeit keine Informationen vor, dass noch ein Anwohneranliegen offen wäre.

Für weiteren Fragen bzw. zur Durchführung der entsprechenden Arbeiten am jeweiligen Anwesen setzen Sie sich bitte mit der

Bayernwerk AG, Netzcenter Marktheidenfeld, Am Dillberg 10, 97828 Marktheidenfeld in Verbindung.

Der zuständige Ansprechpartner,

Herr Thomas Lang,

ist erreichbar montags bis donnerstags von 07.30 Uhr bis 15.30 Uhr und freitags von 07.30 Uhr bis 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 09391 903-151 oder per E-Mail unter bag-nc-marktheidenfeld@bayernwerk.de .

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122