Markt Eschau

PressemitteilungTrinkwasserversorgung Hobbach und Unteraulenbach sowie Eichelsbach

Trinkwasserversorgung Hobbach und Unteraulenbach sowie Eichelsbach

Das Wasser der Hobbacher "Judenquelle" ist aufgrund der starken Niederschläge der vergangenen Tage stark eingetrübt.

Um den Bürgerinnen und Bürger des Eschauer Ortsteils Hobbach und des Weilers Unteraulenbach sowie des Elsenfelder Ortsteils Eichelsbach, die über die "Judenquelle" versorgt werden, einwandfreies Trinkwasser liefern zu können, hat der Markt Eschau am heutigen Montag, dem 03.03.2008, in Abstimmung mit dem Landratsamt Miltenberg (Staatliches Gesundheitsamt) Sofortmaßnahmen organisatorischer und technischer Art getroffen. Im Rahmen dieser Maßnahmen muss u.a. das Wasser für die Dauer von voraussichtlich 8-14 Tagen gechlort werden.

Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122