Markt Eschau

PressemitteilungStaatsstraße 2308 - Ersatzneubau der Elsavabrücke zwischen Rück und Kloster Himmelthal

Staatliches Bauamt Aschaffenburg
Staatsstraße 2308, Ersatzneubau der Elsavabrücke zwischen Rück und Kloster Himmelthal

Der bauliche Zustand der Elsavabrücke Rück ist schlecht, die fehlende Abdichtung hat zu Schäden an der Tragkonstruktion geführt, die wirtschaftlich nicht mehr instand gesetzt werden können. Aus diesem Grund wird ein Ersatzneubau exakt an der gleichen Stelle durchgeführt.

Um den Verkehr während der Bauzeit möglichst reibungslos abwickeln zu können, wird auf der Nordseite der Brücke eine Behelfsumfahrung mit einer Behelfsbrücke aufgebaut.

In der ersten Märzwoche wird die Baufirma- günstige Witterung vorausgesetzt- mit der Schüttung der Behelfsumfahrung beginnen. Deshalb wird an den Arbeitstagen ab 8.00 Uhr der Verkehr mit Ampeln geregelt. Nach dem Ende der täglichen Arbeitszeit wird die Ampel auf Blinklicht umgestellt und die Fahrbahn ist wieder zweispurig befahrbar.

Sobald die Behelfsumfahrung inklusive Behelfsbrücke fertiggestellt ist, kann der Verkehr ohne Behinderung die Baustelle passieren.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122