Markt Eschau

PressemitteilungInformationen zum Bayerischen Landespflegegeld

Das Bayerische Landespflegegeld

Pflegende Angehörige können künftig auf eine finanzielle Unterstützung der Bayerischen Staatregierung setzten.

Bayern zahlt ab September 2018 das Landespflegegeld in Höhe von 1.000,00 Euro pro Jahr.

Ziel ist es, der häuslichen Pflege mehr Würde zu ermöglichen und die Angehörigen finanziell zu entlasten.

Wer bekommt das Landespflegegeld?

- Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 und höher
- Hauptwohnsitz in Bayern im Zeitpunkt der Antragstellung
- Unabhängig davon, ob der Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht ist oder zuhause lebt und versorgt wird.

Wo bekomme ich das Antragsformular?

Das Antragsformular bekommen Sie zum Download (http://www.landespflegegeld.bayern.de/antrag.pdf) oder zum Abholen bei:

• Finanzämtern, Landratsämtern, Zentrum Bayern Familie und Soziales
• Monja Weis - Quartiersbüro im Obergeschoss der Elsavahalle
?
Die Antragsfrist für das laufende Pflegegeldjahr endet am 31.12.2018.

Bei Fragen können Sie sich per E-Mail an fragen.landespflegegeld@stmflh.bayern.de wenden oder per Telefon an Bayern Direkt, die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung.
Sie erreichen die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung per Telefon unter 089 12 22 213 von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122