Markt Eschau

PressemitteilungVollsperrung St. 2441 zwischen Mönchberg und Eschau vom 19.08.2019 – voraussichtlich 20.09.2019

St 2441; Erneuerung der Fahrbahn nordwestlich von Mönchberg unter Vollsperrung

Das Staatliche Bauamt Aschaffenburg führt ab Montag, den 19.08.2019 bis voraussichtlich 20.09.2019 eine Fahrbahnerneuerung auf der St 2441 unter Vollsperrung zwischen der Frühlingsstraße in Mönchberg und ca. 100 m vor der Braunwarthsmühle Richtung Eschau durch.

Die Bauarbeiten auf dem ca. 1,6 km langen Abschnitt sind aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes, wie z. B. Schadstellen, Rissen, Spurrinnen und Unebenheiten sowie teilweise zu geringer Längs bzw. Querneigungen für die Straßenentwässerung zwingend erforderlich.

Im Zuge der Arbeiten wird die Binder- und Deckschicht abgefräst und neu eingebaut, die Bankette wieder ordnungsgemäß hergestellt und die Fahrbahnmarkierung neu aufgebracht.

Außerdem werden während der Maßnahme in der Ortsdurchfahrt Mönchberg Tiefbauarbeiten durchgeführt und die Bushaltestelle Richtung Eschau barrierefrei umgebaut.

Die Bauarbeiten auf freier Strecke können aufgrund des geltenden Arbeitsschutzes nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Auch wird die Maßnahme aufgrund des Schulbusverkehrs größtenteils in den Ferien durchgeführt.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt den Verkehr über die Mil 2 durch Schmachtenberg, vorbei am Tonbergwerk Klingenberg auf die Mil 28 sowie über die Mil 27 durch Streit.
Die Erreichbarkeit der Wolzmühle ist abwechselnd von Eschau bzw. von Mönchberg aus gewährleistet.
Eine Ausfahrt aus der Frühlingstraße, Untere Dorfstraße, Bodenwiese und Judenpfad in die Staatsstraße 2441 während der Bauzeit ist nicht möglich.
Das Vereinsgelände des GZV Mönchberg und der Jugendzeltplatz sind von Mönchberg aus über die Alte Eschauer Straße erreichbar.

Informationen über Veränderungen im Buslinienverkehr erhalten Sie im Internet unter www.vab-info.de oder am
VAB-Servicetelefon 06021 / 150 66 66.

Wir bitten um das Verständnis der Verkehrsteilnehmer für die entstehenden Verkehrsbehinderungen.

© 2008 Markt Eschau | Rathausstr. 13 | 63863 Eschau | E-Mail: rathaus@eschau.de | Tel: 09374 9735-0 | Fax: 09374 9735-122